Lehrmittelsammlung MINT - außerschulische Projekte
Stiftung FNJE, c/o Hoffmann, Marie-Curie-Allee 90, 10315 Berlin
Home
Philosophie derLehre
Lerneinheiten
Gnomon & Erdumfang
Venustransit & AE
Mondfinsternis
Sonnenfinsternis
Licht und Schatten
Spektralatlas, FHD
Koordinatensysteme
Relativität
Magnetfelder, kosm.
Braunsche Röhre
Magnetometer
Auswertung
Polarlichter hören
Planetenmagnetfelder
Magnetfeld Sonne
Raumfahrt,schwerelos
Gravi-feldstärke
Gravitationswellen
Gravitationslinsen
Schwarze Löcher
Medialfernrohre
Astrofotografie
ExperimenteZuFehlern
Wasserrad - BNE
AstroBasics
World of Relativity
Rolf-Medial
Poesie
Kontakt-Formular
Impressum
Nutzungsrecht

Mit einem simplen Aufbau (Bauteil für 21 € bei CONRAD) hat man ein Magnetometer gefertigt: Durch den kleinen schwarzen Hall-Sensor wird ein Strom geschickt, der aus der Batterie kommt (mit Vorwiderstand gedrosselt). Die Hall-Spannung kann gemessen werden, die Hallkonstante entnimmt man Datenblättern/ Tafelwerken. Ein äußeres Magnetfeld kann daher aus der gemessenen Querspannung (oder -stromstärke) bestimmt werden.

Das Erdmagnetfeld kann hiermit zumindest abgeschätzt werden; die Genauigkeit der Messung gibt nicht mehr her als die richtige Größenordnung.

Weiter
Top
Stiftung FNJE, c/o Hoffmann, Marie-Curie-Allee 90, 10315 Berlin | verantwortlich: Susanne M Hoffmann