Freihand-Experiment

Für den kleinen Geldbeutel oder um es nur mal auszuprobieren lässt sich ein einfaches Experiment zum Planetentransit freihändig durchführen. 

Der Aufbau einer elektrischen Eisenbahn wird mit einem „Starterkit“ durchgeführt, das man für ca. 40 Euro im Internet bestellen kann.

Vorteil: Geringe Investitionskosten. 

Nachteil: Die Lok ist batteriebetrieben und kann daher nur mit einer (nicht variierbaren) Geschwindigkeit fahren. Änderungen können nur durch Anhängen von mehr Wagons bewirkt werden, d.h. durch Vergrößerung unseres Modellplaneten (unnatürlich).

Zudem können die Gleise ausschließlich als Kreis und nicht in beliebigen anderen Formen (Ellipse, Parabel) gelegt werden. 

Starterkit Eisenbahn und billiges Photometer (das wir hierfür nicht empfehlen würden, da erstens Batterie zu schnell leer und zweitens für gute Experimente ein schwenkbarer Detektorkopf empfehlenswert ist). 
links: Aufbau der Kriesbahn mit Laptop-USB-Lampe. rechts: Eine schnurlose Kinderzimmerleuchte (aufladen mit USB) hat den Vorteil, dass kein Kabel die Gleise kreuzt.